AmaterCup Rennen 2019

AmaterCup-Rennen
Autorennen für Sportbegeisterte und Nicht-Profis

KALENDER 2019
1. Rennen AmaterCup
27. April – Sosnová

2. Rennen AmaterCup
11. Mai – Pisek

3. Rennen AmaterCup
15. Juni – Sosnová

4. Rennen AmaterCup
20. Juli – Vysoké Mýto

5. Rennen AmaterCup
17. August – Sosnová

6. Rennen AmaterCup
14. September – Pisek

7. Rennen AmaterCup – Finale
5. Oktober – Vysoké Mýto

Grundbeschreibung
AmaterCup ist eine interessierte und freiwillige Firma für Sportwagenfans, die über 18 Jahre alt sind und einen gültigen Führerschein besitzen.

Es ist möglich, sowohl mit reinen Serienfahrzeugen als auch mit modifizierten Specials zu fahren – es werden keine Einstellungen vorgenommen. Es ist erlaubt, sowohl mit Serienreifen als auch mit halb sonnigen Reifen zu fahren. Die Einstellungen werden nicht behindert – wer schneller sein will, egal ob Tuning oder Tuning. Autos werden nach Motorvolumen, Leistung und Gewicht gruppiert.

Wettkampffahrzeuge werden nach Motorvolumen, Leistung und Gewicht in einzelne Klassen eingeteilt. Für das Volumen werden die aufgeladenen Motoren je nach Aufladungstyp um einen Faktor von etwa 1,5 umgerechnet. Ein Veranstalter kann Autos neu anordnen, um bessere Objektivität zu schaffen oder Zeitnachteile zu gewähren. Der Veranstalter kann jedes Fahrzeug in jede Kategorie einbeziehen, um maximale Konsistenz und Objektivität, keinen Protest oder Einspruch zu gewährleisten.

Autos in Klassen aufteilen
Klasse A – Grundklasse – in der Regel von einem Volumen von 0 Liter bis zu einem Volumen von etwa 1,5 Liter (z. B. Skoda 1000, Skoda 105 usw.)
Klasse B – untere Mittelklasse – normalerweise von einem Volumen von 1,5 Litern bis etwa 1,9 Litern (normalerweise ein kompakter Honda Civic, Citroen Saxo usw.)
Klasse C – Mittelklasse – in der Regel von 1,9 bis 2,8 Liter (z. B. Honda Integra, Clio RS, BMW 325, BMW 328, …)
Klasse D – obere Mittelklasse – normalerweise von einem Volumen von 2,8 Litern bis zu einem Volumen von etwa 3,5 Litern (typischerweise scharfe 2WD-Heckklappen wie Golf GTI, Focus ST, Subaru Impreza GT, …)
Klasse E – die höchste Klasse – normalerweise von einem Volumen von 2,8 Litern bis zu einem Volumen von etwa 6,0 Litern (typischerweise 4×4 Subaru STI, Lancer Evo, Audi RS, BMW M135ix, BMW M3 3.2l und darüber, Ford Mustang, Porsche) )
Klasse F – leichte Kategorie – leichte Fahrzeuge, normalerweise weniger als 1000 kg (z. B. Kaipan, Caterham, Formula, KTM XBow, Ariel usw.)

Race-Konzept
Die Rennen finden am Samstag auf einer der ausgewählten Rennstrecken (Sosnová, Písek, Vysoké Mýto) gemäß dem Kalender statt. Jedes Rennen beginnt mit der Registrierung und Debatte, gefolgt von Freifahrten und Training, ungefähr bis zur Mittagszeit. Es gibt zeitgesteuerte Fahrten nach dem Mittagessen. Es läuft mit einem Sprintstil, nicht mit einem Massenstart. Bei jedem Rennen werden drei Runden gemessener Fahrgeschäfte durchgeführt.

Startet in einzelnen Gruppen nach Startnummern, sie werden nach der Reihenfolge der Registrierung vergeben. Die besten drei Plätze jeder Gruppe werden bei jedem Rennen bekannt gegeben. Die Ermittlung der Gewinner basiert auf den besten Zeiten, indem alle Zeiten für das Rennen und die besten addiert werden, sodass die kürzeste Gesamtzeit gewinnt.

Der Fahrer ist verpflichtet, die Angaben des Veranstalters zu befolgen und diese Anweisungen zu befolgen. Es ist wahr, dass das, was nicht erlaubt ist, streng verboten ist. Das Betreten des Streckenbereichs ist streng verboten. Fahrer, Beifahrer und Zuschauer dürfen sich nur im Depot, Boxen auf den Tribünen und Parkplätzen bewegen. Feuerwehrleute und Rettungsdienste sind bei der Veranstaltung nicht anwesend. Die Notwendigkeit dieser Komponenten wird durch Anrufen von normalen öffentlichen Leitungen und Telefonnummern 150 und 155 gelöst.

Das Auftanken erfolgt immer in der Verantwortung des Fahrers. Der Fahrer stimmt zu, dass er während des Rennens oder der Meisterschaft fotografiert und gefilmt werden kann, und stimmt zu, dass der Veranstalter das Material später nach seinem Ermessen verwenden kann. Es ist verboten, Marken und Produkte von Unternehmen und Unternehmen am Platz des Rennens ohne Zustimmung des Rennveranstalters auszustellen, zu verkaufen, anzubieten oder zu präsentieren. Es ist strengstens untersagt, bei AmaterCup-Veranstaltungen eine Erwerbstätigkeit auszuüben (ob Verkauf von Waren oder Dienstleistungen – Fotografie gegen Gebühr, Videoaufnahme, Taxifahren – Fahrt im Auto am Beifahrersitz, Vermietung oder Mieten von Autos gegen Entgelt usw.) …).

Der Preis für ein Rennen beträgt 2,990 CZK oder 120 Eur, Barzahlung bei Anmeldung. Der Preis beinhaltet die Teilnahmegebühr für Fahrer (eventuell Beifahrer) und ganztägige Erfrischungen für Fahrer und Passagiere. Sie können sich auf der Website des Veranstalters registrieren, indem Sie auf die Schaltfläche Anmelden klicken. Alle Fragen werden unter rakovan@porska.cz beantwortet.

Sicherheit steht immer an erster Stelle!